Juli-News aus der Pfadfindergruppe Vorchdorf

Hallo zum letzten Newsletter in diesem Pfadijahr!
 
Die langen Sommertage laden nach draussen ein, die Kinder haben Ferien oder auch schon Urlaub und die Pfadfinder machen sich auf zu ihren Sommerlagern. Oder besser, machTen sich auf, da die WiWö und die GuSp zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Newsletters ihre Lager bereits hinter sich gebracht haben.
 
 
Die WiWö waren auf "Nachbarschaftsbesuch" in Gmunden, es wurde viel gespielt, gewandert, gegessen, gelebt und gelacht. Für viele der WiWö war es ihr Abschied aus der WiWö-Stufe, da sie nächstes Pfadijahr bereits als GuSp starten werden; auch diese Überstellung wurde am Lager gefeiert.
 
 
Die GuSp hat es nicht in so weite ferne verschlagen, sie haben ihr Lager in der Fischböckau aufgeschlagen. Höhepunkte waren dort die erste-Klasse-Wanderung (kleine GuSp-Teams müssen sich im Rahmen einer Wanderung selbst orientieren und organisieren), sowie die Wimpelwache. Die beiden GuSp-Patrullen wurden desnächtens von einer Wimpelstehler-rige überrascht. Die Verluste hielten sich jedoch in Grenzen, auch wenn die Wimpelstehler den GuSp zahlenmässig überlegen waren.
 
 
In Vorbereitung, bzw. als Teil des Lagers, wurden auch Lagerbauten errichtet. Dabei handelt es sich um meist aus Holz-Rundlingen und Seilen konstruierte Gebilde, auf denen die Kinder Essen vorbereiten & Essen können ("Kochstelle"), einem Lagertor und, im Falle der RaRo, einer gemütlichen Outdoor-Hollywoodschaukel. Diese Bauten waren während des Gusp-Lagers (und auch vorher schon) beim Pfadfinderheim zu bewundern.
Auch für (fast?) alle GuSp war das ihr letztes Jahr in dieser Stufe, sie werden samt und sonders zu den CaEx überstellt.
 
 
Da die CaEx-Stufe im nächsten Pfadijahr durch die GuSp-Überstellungen aus allen Nähten platzen würde, werden auch hier alle jungen Erwachsenen in den nächsten Wochen zu den RaRo überstellt.
 
Bei den RaRo plantschte die Lagerorganisation in den letzten Wochen immer so ein bisschen vor sich hin, weshalb die Stufenbegleiter beschlossen haben, dass dieses Jahr kein RaRo-Sommerlager stattfinden wird. Die Matura (und im Anschluß -reise)gestreßten RaRo werden aber über den Sommer kleinere gemeinsame Aktionen machen, einige aus ihrer Runde in den Auslandszivildienst verabschieden und sicher auch das ein- oder andere Lager besuchen (und das nicht nur desnächtens, schwarz gekleidet, um GuSp-Wimpel zu stehlen ;-) ).
 
 
Ende Juni gab es ausserdem ein erstes Treffen der sich formierenden Gilde/Alt-RaRo. Dabei handelt es sich um (ehemalige) Pfadfinder, die der RaRo-Zeit schon entwachsen sind, die den Pfadi-Spirit aber immer noch im Herzen haben. In der Gilde/Alt-RaRo treffen wir uns, tauschen Gschichten über alte Zeiten aus, bringen uns auf den neuesten Stand, was sich in der Gruppe und bei den anderen so tut, planen und führen gemeinsame Aktionen durch und helfen der Gruppe, wo möglich.
Der nächste Termin findet im September statt, Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. Bei Interesse: einfach fragen!
 
Drumherum gibts nicht viel neues zu berichten; wir sind nach wie vor auf der Suche nach motivierter (Beg)Leiterverstärkung in allen Stufen - männlicher bei den WiWö, weiblicher in allen anderen Stufen.
 
Ausserdem sind wir immer noch auf der Suche nach einem neuen, dauerhafteren Heim, da unser jetziges Heim, über das wir der Familie Dickinger sehr dankbar sind, nur eine Zwischenlösung darstellt. Vorschläge werden dankend entgegengenommen.
 
Zu guter Letzt bleibt noch die Erinnerung, dass es im Herbst wieder losgeht. Erholt und motiviert starten wir am Samstag, 13.9.14 nachmittags wieder in ein neues, spannendes Pfadijahr, mit vielen frischen Gesichtern in allen Stufen ;-)!
 
einen schönen Sommer
& gut Pfad!
 
PS: aktuelle Infos gibts auch immer wieder auf facebook zu finden: https://www.facebook.com/pfadisVDF

Teilen

Share/Save
© 2010 Your Name.. Drupal theme by Kiwi Themes.